Die Website ist aus Sicht von Asset Managern der wichtigste Marketing-Schlüssel, um die Beziehung zu ihren Kunden zu stärken und den Vertrieb zu intensivieren.  Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie des Software-Herstellers Kurtosys. Für die Studie befragte Kurtosys weltweit Marketing-Verantwortliche in Fondsgesellschaften nach den aus ihrer Sicht relevantesten digitalen Marketing-Instrumenten. Im Ergebnis zeichnet sich eine Trendentwicklung ab, […]

weiterlesen ...

Ich versuche es ja wirklich umzusetzen: „Buy local, save jobs“. Wer braucht Äpfel aus Neuseeland, wenn die im Bergischen Land vor der Haustüre wachsen? Doch manchmal ist es gar nicht so leicht, die heimische Wirtschaft zu unterstützen. Zum Beispiel beim Musikkauf. Jahrelang habe ich dabei extra den Weg zum kleinen Underdog Recordstore in Köln auf mich genommen, um mich mit […]

weiterlesen ...

Ist es vornehme Zurückaltung oder schlicht Technikangst? Während für viele Unternehmen Social-Media Kanäle, Smart-Data und Newsroom-Konzepte längst selbstverständlich Bestandteil des Marketing-Mix sind, zögert die Finanzbranche noch beim Einsatz von digitalen Instrumenten in der Kundenkommunikation. Beim ergoacademy-Event zur digitalen Kommunikation in der Finanzwelt in Frankfurt beschäftigten sich drei Digitalexperten mit diesem aktuellen Thema. Christoph Hardt, Geschäftsführer Kommunikation des Gesamtverbandes der Deutschen […]

weiterlesen ...

Viele Fondsgesellschaften setzen auch 2015 noch vorwiegend auf persönliche Kontakte und das gute alte Telefon – das ist ein Fehler, sagt Claudia Brinkmann, Digitalmarketingexpertin bei ergo. Bare Münze: Frau Brinkmann, glauben Sie, dass institutionelle Anleger googeln? Claudia Brinkmann: Aber sicher. Wir wissen aus Befragungen, dass professionelle Investoren nicht nur die Website der Asset Manager besuchen, sondern auch regelmäßig Suchmaschinen verwenden. […]

weiterlesen ...

Jeder Anlageprofi kennt den „Bild-Zeitungs-Indikator“. Der besagt: Wenn die „Bild“ auf ihrer Titelseite über Aktien berichtet, ist die Zeit zum Verkaufen gekommen. Klar: Wenn alle über die Börse reden, haben auch fast alle schon Aktien im Depot. Und wenn es mehr mögliche Verkäufer als Käufer gibt, genügt oft schon eine einzelne schlechte Nachricht, um eine große Verkaufswelle auszulösen. Tschüss Rallye, […]

weiterlesen ...

Social Media sind frustrierend. Dieses Urteil ist bei Unternehmen insgesamt weit verbreitet (wie eine Studie gerade wieder gezeigt hat): zu viel Aufwand, zu wenig Ertrag. Zu wenig Interaktion, zu wenige Fans, zu wenig Follower. Die Absender haben es einfach nicht leicht in einer Zeit, in der ihre Zielgruppen so einfach wie noch nie entscheiden können, was für sie relevant ist […]

weiterlesen ...

Die Macht in der Markenwelt ist klar verteilt: IT- und Kosumgüterunternehmen wie Apple, Google und Coca-Cola führen die Rangliste der weltweit wertvollsten Marken an – die Vertreter der Finanzbranche dagegen rangieren auf den hinteren Plätzen. So findet sich im Ranking der Beratungsfirma Interbrand die britische HSBC als bekannteste Bank auf Platz 32. Der Kreditkartenanbieter Mastercard, obwohl noch eine der bekannteren […]

weiterlesen ...

Die Deutschen sind ein Volk von Finanzmuffeln. Das hat die jüngste Ausgabe des Anlegerbarometers von Union Investment wieder gezeigt. Nur 19 Prozent der Befragten beschäftigen sich gerne mit ihrer Geldanlage. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer hingegen meidet das Thema. Altersvorsorge- und Versicherungsthemen sind bei ihnen ähnlich beliebt wie die jährliche Steuererklärung oder ein Behandlungstermin beim Zahnarzt. Und seien wir […]

weiterlesen ...

Die lange Tafel ist festlich gedeckt. Genüsslich fährt die Kamera über edles Porzellan, Sektkelche und Blumenvasen. Dann kettet jemand die Tischdecke an ein Motorrad. Die BMW-Maschine heult kurz auf, beschleunigt und zieht die Tafelbekleidung in einem Ruck weg. Alles andere bleibt stehen. Jubel, Applaus, Abklatschen des Film-Teams. BMW verkündet „Welcome to Planet Power“. Sieht so guter Content aus? Klar, möchte […]

weiterlesen ...

„Geiler Content – aber wie geht das?“, fragt Mirko Lange in seinem Aufruf zur Blogparade zu eben diesem Thema. Viele spannende Artikel sind schon dazu geschrieben worden. Einen, der das Problem aus der Sicht der Anbieter von Investmentprodukten beleuchtet, gibt es (Überraschung!) noch nicht. Also denn: Wie sieht herausragender Content in der Investmentwelt aus? Hier sind drei Thesen samt Begründung: […]

weiterlesen ...