Wer die Menschen wirklich erreichen will, sollte wissen, was in ihren Köpfen vorgeht. Neuro Finance nimmt diesen Anspruch wörtlich, wie Behavioral-Finance-Experte Thorsten Hens von der Universität Zürich im Interview mit ergo Kommunikation erklärt: „Man schaut den Leuten ins Gehirn, während sie Entscheidungen unter Unsicherheit treffen. Dann schaut man, wo die Aktivation höher ist.“ Klingt gruselig, liefert aber spannende Erkenntnisse – […]

weiterlesen ...

Der Medienwandel greift weiter um sich, und redaktioneller Raum in klassischen Medien wird immer knapper. Währenddessen erfindet sich der Journalismus im Netz längst neu. Die Blogosphäre ist vielstimmig, unübersichtlich und schnell. Aber wer sind eigentlich diese Finanzblogger? Darüber sprach Bare Münze mit Daniel Saurenz, ehemaliger FTD-Journalist und gemeinsam mit Benjamin Feingold Betreiber des Blogs Feingold Research. Mit ihrem Portal haben […]

weiterlesen ...

Er hat für die taz gearbeitet und war Chefredakteur einer kommunalpolitischen Fachzeitschrift, war Pressesprecher im Bundesjustizministerium und Landesvorsitzender des BUND Berlin. Heute leitet Christian Arns die Deutsche Presseakademie, an der er seit fast zehn Jahren lehrt. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist Kreativität. Klar: Bei diesem Stichwort fällt einem als erstes die Finanzbranche ein. Oder doch nicht? Wir haben die Frage in […]

weiterlesen ...

Es bleibt nicht mehr viel Zeit: Spätestens bis zum 21. Juli 2014 müssen Anbieter geschlossener Fonds bei der BaFin die Zulassung als Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) beantragt haben. Denn dann endet die Übergangsfrist des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB), nach deren Ablauf alle neuen Fonds KVGen haben müssen. Im Interview mit Bare Münze erklärt Nils Andersson-Lindström, warum aber auch Altfonds von den neuen Regelungen betroffen […]

weiterlesen ...

Schöne neue Video-Welt: Gute Kamera- und Schnittsysteme sind mittlerweile zu einem Spottpreis zu haben. Fast jedes Smartphone zeichnet in High Definition (HD) auf. Schnittprogramme gehören immer öfter zur Standardausstattung eines Rechners und auch die mobilen Geräte mischen bei der Postproduktion mit. Technik alleine reicht aber nicht. Es braucht zwar keinen Fellini, um gute Filme für die Finanzkommunikation herzustellen. Aber es […]

weiterlesen ...